Neues von der Bezirksfreizeit und: Corona

Inzwischen sind einige Anmeldungen eingegangen, die in der nächsten Zeit ihre Bestätigung erhalten werden. (Danke Stefan!!)
Der Dank gebührt ihm auch für den Zeitplan, der zwar noch vorläufig ist, aber in den wesentlichen Konturen inzwischen steht. (den kann man hier finden)

Auf der Trello -Seite sind auch einige von euch unterwegs und können dort den letzten Stand der Dinge erfahren und/oder kommentieren. Hier noch mal der Zugang:
https://trello.com/invite/b/3IOFjtwN/2ce39c5e67e4f422c1ec6ee06db8db2f/bezirks-freizeit-2020



Wir haben uns im Leitungsteam natürlich auch mit der Frage beschäftigt, wie wir damit umgehen sollen, wenn sich der Corona-Virus und damit alle möglichen Einschränkungen des öffentlichen Lebens ausbreiten sollten.

Wir haben uns zu Folgendem entschlossen:
Wir machen zunächst wie geplant weiter
und planen auch die Freizeit weiter mit dem Ziel, sie vom 15.-19. April durchzuführen.

Sollte sich die Lage aber derart zuspitzen, dass die Durchführung einer Veranstaltung wie unsere Freizeit in Frage gestellt werden müsste, würden wir auf der Bezirkssynode (27.-28. März) auf breiter Basis darüber diskutieren und dann eine Entscheidung treffen.

Wir hoffen und beten natürlich, dass die Maßnahmen der Gesundheitsämter etc. diesen schlimmsten Fall gar nicht erst eintreten lassen.
Wir bleiben im Vertrauen auf Gott Optimisten.

Mit herzlichen Grüßen im Namen des Leitungsteams,
Ihr/Euer Jürgen Wienecke


Drucken   E-Mail